Die Rampe im Kopf fehlt noch!

Silke Haider, Ulrike Königsberg-Ludwig & Gudrun Durstberger am Bundesparteirat der SPÖ
Silke Haider, Ulrike Königsberg-Ludwig & Gudrun Durstberger am Bundesparteirat der SPÖ

Nun sind sie also beschlossen, die Listen ! Der Wahlkampf startet jetzt ! Erstmals kandidiere ich auch für den österreichischen Nationalrat. Die KandidatInnenliste umfasst mehr als 400 KandidatInnen die für die SPÖ laufen, laufen und laufen werden. Auch ich werde das machen. Ein Ziel hab ich schon erreicht, ich stehe auf Platz 30 der Bundesliste der SPÖ. Nicht wählbar oder aussichtslos, aber für mich hab ich schon gewonnen. Nein nicht für mich, für alle Menschen mit Behinderungen. Warum ? Nach Rücksprache bin ich mir sicher, dass noch nie eine Person mit Behinderung soweit vorne auf einer Liste der SPÖ zur Wahl stand. Viele mögen jetzt meinen, dass sei sehr ernüchternd und nicht zufriedenstellend. BK Kern hätte sein Versprechen, mehr Menschen mit Behinderungen auf die Listen zu bringen nicht eingelöst. Ja, es stimmt, wir haben es nicht geschafft in Zukunft eine Behindertensprecherin oder einen -sprecher, ist doch Florian Wibmer auch auf Platz 35 der KandidatInnenliste vertreten, die oder der selbst betroffen ist im Parlament zu haben. Es kommen bestimmt die nächsten Wahlen. Mein Ziel ist es nun, für BK Kern zu laufen, nur mit einer gestärkten SPÖ und mit einem Kanzler der nicht Kurz oder Strache heißt wird es möglich sein Weiteres für Menschen mit Behinderungen zu erreichen und das kann ich als Mitglied der SPÖ auch.

Ich bin mir sicher, dass ich beratend mitarbeiten werde. Meine Meinung, Meine Erfahrungen werde bereits jetzt immer gebraucht und auch eingefordert, das wird sich nicht ändern, ich denke sogar eher verbessern. Gemeinsam mit Ulli Königsberg-Ludwig werden wir noch weiterkämpfen. 

 

Weiters ist klar, alle die meinen, dass es Sinn macht mich in der SPÖ zu stärken, können mir am Wahltag eine Vorzugsstimme geben. Alle Stimmen die ich erhalte zeigen in der Partei, dass ich gewollt bin und das es g'scheit wär mich mehr einzubinden. 

 

Meine Forderungen bleiben bestehen und ich verspreche diese immer wieder in meiner Gremienarbeit einzubringen. Gemeinsam mit Gudrun Durstberger werde ich in Oberösterreich dafür sorgen, dass in Zukunft keine Rampen auf Bühnen mehr fehlen, dass dann auch die Rampen im Kopf nicht mehr fehlen. Ich bin sehr froh, dass Gudrun nun auch mitarbeitet, wir werden mehr und irgendwann können wir nicht mehr "umgangen" werden. 

 

Kurzes Stimmungsbild zu gestern 

Begonnen hat mein Parteiratstag mit einem SMS eines wirklich guten Freundes:

"Hey du bist auf Platz 30 steht im Standard,... noch vor Cap" 

Mir bewusst, dass das nicht wählbar ist, aber trotzdem sehr motiviert machte ich mich auf den Weg. 

Warum ? Danke der SPÖ OÖ hab ich es geschafft auf einer Liste vertreten zu sein. 

Erstmals als Mensch mit Behinderung. 

 

In Wien angekommen bekam ich sogar einige Gratulationen, allen voran von NR Markus Vogl, einer meiner Lieblingsparteikollegen und Abgeordneten. Ich kann mich noch erinnern als er mich nach meiner ersten Rede am Landesparteitag der SPÖ OÖ bestärkte. Von ihm kann und will ich viel lernen. 

 

Dann nahm ich Platz unter den Delegierten und stellte fest, hey der Parteirat wird mit ÖGS gedolmetscht, super !! 

Die Rede von Häupl beginnt und was passiert, kein ÖGS mehr ! Was soll das ? 

Die ersten Nachrichten über Facebook und Whats App erreichten mich "Silke, kein ÖGS sogar der Kurz hat das schon geschafft, was ist mit der SPÖ ?" Ja, leider gab es wieder ein Problem, ja leider haben wir das nicht geschafft und peinlicherweise haben wir aber via Live Stream übertragen. 

 

Liebe GenossInnen, das können wir besser ! 


Nächste Feststellung die Rampe fehlt, auf die Bühne, Rollstuhlfahrerinnen sind delegiert und es macht kein gutes Bild wenn jemand mit Handmikro abseits der Bühne steht, auch wenn sich der BK dann persönlich bei ihr bedankt. 

 

Auch das können wir besser, die Messe Wien kann das sicher gut organisieren!

Aber da ist sie hald, die Rampe die fehlt, auch im Kopf! 

Was mir sehr positiv aufgefallen ist, sowohl unsere Behindertensprecherin als auch unser Sozialminister bezogen sich in ihren Diskussionsbeiträgen auf Menschen mit Behinderungen. Beiden nehme ich das zu 100 % ab. 

 

Weiters das Versprechen des BK, dass der Plan A und somit unser Programm um spezielle Punkte für Menschen mit Behinderungen erweitert wird wurde umgesetzt und wer das lest der merkt, die Ergebnisse der Enquete wurden wie versprochen eingehalten. 

 

Es wird, es dauert lange aber es wird und ich gebe weder Ruhe noch gebe ich auf ! 
Einzige inhaltliche Alternative ist für mich die SPÖ, wer eine SPÖ mit mehr Behindertenpolitik haben will der kann mir, Silke Haider gerne seine Vorzugsstimme geben ! Das suchen dauert vielleicht ein bisschen in der Wahlkabine :-) 

 

 

 

 

Die Bundesliste im Überblick

 

1. Christian Kern

2. Pamela Rendi-Wagner

3. Wolfgang Katzian

4. Doris Bures

5. Thomas Drozda

6. Gabriele Heinisch-Hosek

7. Andreas Schieder

8. Muna Duzdar

9. Georg Niedermühlbichler

10. Elisabeth Feichtinger

11. Mario Lindner

12. Renate Anderl

13. Rainer Wimmer

14. Katharina Kucharowits

15. Oliver Stauber

16. Julia Elisabeth Herr

17. Christoph Matznetter

18. Doris Margreiter

19. Wolfgang Moitzi

20. Eva-Maria Holzleitner

21. Hans Peter Doskozil

22. Sonja Hammerschmid

23. Jörg Leichtfried

24. Christine Muttonen

25. Alois Stöger

26. Maria Maltschnig

27. Andreas Wohlmuth

28. Karin Greiner

29. Ahmed Husagic

30. Silke Haider

31. Reinhold Einwallner

32. Eda Celik

33. Josef Cap

34. Andrea Brunner

35. Florian Wibmer

derstandard.at/2000062184315/SPOe-Bundesliste-Rendi-Wagner-auf-Platz-2-hinter-Kern [Online am 4.8.2017]

Kommentar schreiben

Kommentare: 0